Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 

- Pressestimmen -


Es stand im: 

vom 15.09.2004

DIE SEITE 3

Mit Feuer und Flamme für Orgel aktiv

Egon Kappes freut sich auf die Rückkehr des "Jahrhundertwerkes"

Im Augenblick bereiten Handwerker aus der Region im wahrsten Sinne des Wortes den Boden für die Orgel. Rechts Egon Kappes. Foto: Ghandy

Im Juni 1995 gründeten Rachtiger Bürger den Orgelförderverein. Jetzt kehrt die Balthasar-König-Orgel aus dem 18. Jahrhundert zurück.

Zeltingen/Rachtig. Rund 350 000 Euro sollte die Restaurierung der Orgel kosten. Die sind mit Festen, Pfeifenpatenschaften, Kochbüchern und originellen Aktionen inzwischen weitgehend beisammen. Derzeit wird die Empore mit einem neuen Boden versehen und anderweitig restauriert - Folgemaßnahmen, die anfangs keiner bedacht hatte. Über Spenden und Patenschaften über einzelne Orgelpfeifen freut sich der Vereinsvorsitzende Egon Kappes also auch weiterhin. Er steht mit Feuer und Flamme hinter diesem Projekt. „Ich kann es manchmal kaum glauben, dass uns diese Finanzierung tatsächlich gelungen ist.“ Im Hintergrund läuft „"Wunderschön Prächtige"“, aufgenommen vor dem Orgelabbau in der heimischen Kirche. Er liebt diese Musik und freut sich „wie ein kleiner Junge“ auf den Tag, wenn er sie wieder auf dem Originalinstrument hören kann.  Am 20. September gegen 15.30 Uhr kehrt die von Johann Peter Glesius finanzierte Orgel zurück; nun wieder mechanisch, nachdem sie ein knappes Jahrhundert lang, dem Zeitgeschmack gehorchend, pneumatisch funktioniert hatte. „Dann beginnt die eigentliche Arbeit erst“, meint Kappes. Die Orgel mit ihren 1654 Pfeifen in 27 Registern muss in einer Sisyphos-Arbeit intoniert werden. Vorab gibt es am 3. Oktober das „Rohbau-Fest“: Rachtig lädt zum „Tag der Offenen Kirchentür". Helfer, Wein, Sekt oder Zwiebelkuchen werden gerne angenommen (Tel. 06532-2351).  Im März soll das Jahrhundertwerk ganz abgeschlossen sein. Der Termin scheint begehrt, die Orgel für ihre Qualität bekannt: Bewerbungen diverser Organisten für das Konzert liegen bereits vor. 


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu Pressestimmen
Zurück zur Homepage


Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig

eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 16.09.2004