Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 
   -Pressestimmen-


Es stand im:

Mittelmosel

13.03.2006

Trauer und Betroffenheit

Tod von Carlo Hommel löst auch an der Mittelmosel Reaktionen aus

Zeltingen-Rachtig. (gkl) Wie aus heiterem Himmel erreichte die Musikwelt die Nachricht vom Tode des Luxemburger Kathedralorganisten Carlo Hommel. Tief betrübt muss der Orgelbauverein in Zeltingen Rachtig nun ein geplantes Konzert absagen.

Es hätte eigentlich ein großes, der Fastenzeit angemessenes Konzert am Freitag, 17. März, werden sollen. Der Orgelbauverein St. Marien in Zeltingen-Rachtig hatte den Organisten der Luxemburger Kathedrale, Carlo Hommel, als Solisten eingeladen. Jetzt hat sich alles geändert. Plötzlich und völlig unerwartet ist der 52-jährige Künstler gestorben, wird nie mehr irgendwo ein Konzert geben. Wie aus Kreisen des Luxemburger Generalvikariats verlautete, hat eine sehr aggressive Gehirnhautentzündung Hommel aus dem Leben gerissen.

Das Programm, das für Rachtig vorgesehen war, entsprach so ganz und gar der Art, wie Hommel häufig seine Solokonzerte gestaltete. Neben Präludium und Fuge in Es-Dur, BWV 552, von Johann Sebastian Bach sollte die "Messe à l'usage des Couvents"des französischen Barockmeisters François Couperin erklingen, in Kombination mit der gregorianischen "Missa Imperialis".
Hommel, der als 12-Jähriger in seinem Luxemburger Heimatort Bissen seine Kirchenmusikerkarriere begann, war ein großer Verfechter des gregorianischen Gesanges. Geschockt und sprachlos reagierte der Vorsitzende des Rachtiger Orgelbauvereins, Egon Kappes, auf die Todesnachricht. Nicht zuletzt durch die Mitgliedschaft in der Jury des Hermann-Schroeder-Wettbewerbs hatte Hommel auch in unsere Region vielfältige Beziehungen.

Inzwischen wird in Rachtig darüber nachgedacht, in einigen Wochen ein Gedenkkonzert für den verstorbenen Luxemburger Organisten, der sich sehr auf den Abend dort gefreut hatte, zu veranstalten.

© Copyright 2006 Trierischer Volksfreund


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu
Pressestimmen
Zurück zur
Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig
eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 19.08.2006