Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 
   -Pressestimmen-


Es stand im:

MUSIK

04.01.2006

Selbst die Nachtigall jubiliert

Zuhörer vom Neujahrskonzert in Rachtig begeistert

ZELTINGEN-RACHTIG. (mbl) Mit einem festlichen Neujahrskonzert in der Rachtiger Pfarrkirche St. Marien dankte der Rachtiger Orgelförderverein allen, die das Jahrhundertwerk "Rachtiger Orgel" unterstützt haben. Der Trompeter Thomas Maur und die Organistin Ulrike Scheytt ernteten für ihr Konzertprogramm stürmischen Beifall der Musikfreunde.

Glanzvoller hätte das Neue Jahr in Rachtig nicht beginnen können. Thomas Maur aus Koblenz und und Ulrike Scheytt aus Aachen begrüßten das Neue Jahr in St. Marien mit prachtvollem Klang. Solistisch als auch im musikalischen Dialog beeindruckten die beiden Musiker auf Bachtrompete und neuer König/Weimbs Orgel die Musikfreunde aus nah und fern. Mit dem Neujahrskonzert endete die Arbeit des Orgelfördervereins (der TV berichtete), der sich damit auch musikalisch für die Unterstützung bedankte.

Seit ihrer Weihe im März 2005 gibt die neue Rachtiger Orgel jedem Gottesdienst den musikalischen Rahmen. Aber auch den Beweis als exzellentes Konzertinstrument hat die König/Weimbs Orgel bereits in ihrem ersten Jahr mehrfach erbracht. Unter dem Titel "Im Glanze der Barocktrompete" standen Werke berühmter Komponisten aus dem 18. Jahrhundert -– von Torelli bis Händel - auf dem Programm.

"Schön, dass wir diese wunderbare Orgel haben"

Trompeter Thomas Maur und Organistin Ulrike Scheytt begeisterten mit ihrem Neujahrskonzert die Musikfreunde in Rachtig.
Foto: Marita Blahak

Mit Concerti für Orgel und Trompete sowie Variationen bekannter Weihnachtslieder demonstrierte Ulrike Scheytt die vollvolumige Orgel mit ihrer großen Klangfülle und allen Möglichkeiten der Registrierung. Als glänzender Partner erwies sich der gebürtige Graacher Thomas Maur. Der als Entwicklungsingenieur in der Autoindustrie tätige Maur, der sich seit frühester Jugend für die Blasmusik engagierte, spezialisierte sich in den letzten Jahren auf die Barockmusik. Das Duo Scheytt-Maur begeistert seit 13 Jahren mit seinem Musikprogramm in der Kombination von Orgel und Trompete die Zuhörer.

Aber was wäre das neue Rachtiger Instrument, wenn nicht auch die kleine Nachtigall hoch oben auf der Orgelecke jubilierend das Neue Jahr begrüßt hätte. Ein spezielles, von Orgelbauer Weimbs eingebautes Register im Nachtigallen-Klang macht's möglich. Ergänzt wurde das Konzert durch nachdenkliche Texte zum Jahreswechsel von Schriftstellerin Cilli Kehsler aus Pünderich. "Ein Jahr lang warst du mir Begleiter, nun bist du Vergangenheit...", so begannen Verse über das zu Ende gegangene Jahr, vorgetragen von Annemarie Länger.

Fast ein Jahr lang war auch die neue Orgel Begleiter in den Gottesdiensten, doch ihr Wirken hat damit erst angefangen. Alle Musiker, die die die Orgel bisher spielten, sind voll des Lobes. Auch die Bürger stimmen ein in das Loblied: "Schön, dass wir dieses wunderbare Instrument haben", bemerkte Edmund Becker. Es sei schon eine große Befriedigung, dass ein solches Jahrhundertwerk realisiert werden konnte. "Ein optimales Instrument, ein unbestritten gelungenes Werk", bestätigt Heribert Kappes. "Die König/Weimbs Orgel ist eine Bereicherung für unseren Ort und die Pfarrgemeinde", ergänzt Nikolaus Krämer. "Aber nur für die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten ist sie viel zu schade", freut er sich über ihren verstärkten Einsatz als Konzertinstrument. Denn nicht nur versierte Interpreten, auch der Kirchenraum trage mit seiner wunderbaren Akustik zum Gelingen eines jeden Konzertes bei. So war es kein Wunder, dass sich nach einem grandiosen Händel-Finale für Trompete und Orgel die Zuhörer erhoben und sich mit Blick zur Empore mit lautstarkem Beifall für den festlichen musikalischen Start ins Neue Jahr bedankten.

© Copyright 2006 Trierischer Volksfreund


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu
Pressestimmen
Zurück zur
Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig
eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 05.04.2006