Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 
   -Pressestimmen-


Es stand im:

Bernkastel-Kues

Donnerstag, 12. Dezember 2002

Junge Talente erspielen Orgelpfeifen

Nachwuchsmusiker treten bei Patronatsfest zugunsten des Orgelfördervereins auf

RACHTIG. (mü) Beim Rachtiger Patronatsfest zeigten junge Talente am Klavier, mit Flöten- und Geigenspiel und Blasmusik ihr Können und animierten die Zuhörer zum Mitsingen der Weihnachtslieder. Vom Erlös des Festes können eine Bass-Pfeife und eine hohe Pfeife für die König-Orgel finanziert werden.

"Wann ist Weihnachten?", fragte der Vorsitzende des Orgel-Fördervereines Egon Kappes. "Ist Weihnachten, wenn die Wohnung geputzt ist, die Plätzchen gebacken sind, wenn eingekauft oder das Weihnachtsgeld ausgegeben ist?", gab er zu Bedenken. "Oder ist Weihnachten, wenn man merkt, dass man nicht allein ist, und wenn Menschen Menschen Freude bereiten?"

Früher gab es in der besinnlichen Zeit um Advent und Weihnachten keine Tanzveranstaltungen. Aber immer um den 8. Dezember feiern die Rachtiger das Fest ihrer Schutzpatronin Maria. Höhepunkt des Patronatsfestes war der Familienabend der Pfarrei. Junge Talente aus Zeltingen, Rachtig, Ürzig,

Die jungen Nachwuchsmusikerinnen entlocken ihren Instrumenten einfühlsame Töne und beeindrucken damit ihre Zuhörer.Foto: Claudia Müller

Lösnich verzauberten das Publikum an der Geige, am Klavier, mit Flötenspiel und Blasmusik und animierten die Zuhörer zum Mitsingen der Weihnachtslieder.

"Der heutige Abend steht im Zeichen der Jugend", versicherte Kappes. Und: "Diese Musiker zeugen von Zukunft." Elf mit Blockflöten und Geige ausgestattete Kinder spielten zum Auftakt "O Heiland reiß die Himmel auf". Eifer in den kleinen Gesichtern und Stolz in den Augen der Eltern war der Dank für die vielen Übungsstunden bei Theresia Thiesen. Solostücke mit der Geige oder am Klavier wie die "Morgenstimmung" von Edvard Grieg rundeten das Programm ab.

Rund 35 Jugendliche der Musikvereine Lösnich-Erden, Rachtig und Ürzig treffen sich wöchentlich mit Axel Hecking und werden von ihm unterrichtet. Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt begeisterten sie mit "Süßer die Glocken nie klingen". Im Publikum war auch Ortsvorsteher Manfred Kappes. "Es ist eine tolle Sache, dass wir so viele Nachwuchskünstler in unseren Reihen haben", freute er sich, "und das man gemeinsam mit den Nachbargemeinden das Können bündeln kann".

In alt bekannter Manier präsentierten die Pfadfinder das vorweihnachtliches Theaterspiel "Tilla, die Weihnachtshexe". Weiterer Höhepunkt war Edmund Becker mit seinen Mundartvorträgen. Er sprach vom "Dat grooße Gleeck" und meinte damit, dass nicht nur Geld und Reichtum zählen, sondern "Dat ganz grooße Gleeck in de mäßte Fälle, fend ma doch off ganz andere Stelle". Er sprach von Gesundheit, Arbeit und von der Liebe oder vom ganz simplen Glück, beim Autofahren nicht geblitzt zu werden.

Den neuen Weinjahrgang stellte Franz-Leo Pazen vor, eine Raritäten- Weinversteigerung komplettierte die Veranstaltung. Zur Versteigerung kamen 17 Weine, der älteste war ein 1952er Maringer Rosenberg naturrein.

Das Patronatsfest ist eine Veranstaltung des 1995 gegründeten Orgel- Fördervereines St. Marien. Ziel des Vereines ist nicht nur das Sammeln von Geldern für die neue Orgel, er will auch die Kultur und das Brauchtum pflegen, berichtet der Vorsitzende Egon Kappes. Vom Erlös des Festes können eine Bass-Pfeife und eine hohe Pfeife für die König-Orgel finanziert werden.

Mächtig stolz ist Egon Kappes auf die viele ehrenamtliche Mitarbeit beim Patronatsfest, das beim sonntäglichen Frühschoppen mit deftigen Suppen und Weihnachtsbasar und in der adventlichen Abendstunde bei Kerzenlicht in der Pfarrkirche St. Marien seinen Ausklang fand.

© Copyright 2002 Trierischer Volksfreund


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu
Pressestimmen
Zurück zur
Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig
eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 12.12.2002