Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 

- Pressestimmen -


Es stand in: 



Ausgabe 36 / 2006

Die 15. Internationalen Orgelfestwochen im Kultursommer Rheinland-Pfalz präsentieren

Orgelkonzert
- eine musikalische Reise durch das barocke Europa, mit Domkantor Dan Zerfaß, Worms,
an der König - Weimbs - Orgel der St. Marienkirche Zeltingen-Rachtig
am Sonntag, 17. September 2006 -17 Uhr

Die Internationalen Orgel-Festwochen sind seit 15 Jahren ein wichtiger Bestandteil im Kultursommer Rheinland-Pfalz. Die Hauptsaison des Festivals beginnt am 3. September und endet am 1. Oktober d.J. In 20 Konzerten stellen namhafte europäische Organisten neue und restaurierte Orgeln in den Städten Oppenheim, Bingen, Bendorf, Worms, Marienstatt, Bad Ems, Alzey, Mayen, Baumholder, Ludwigshafen, aber auch in kleineren Orten wie Niederehe, Windesheim, Herxheim und Zeltingen-Rachtig, mit anspruchsvollen Orgeltiteln der großen Komponisten vor. Die neue König-Weimbs Orgel in Zeltingen-Rachtig, St. Marien, ist zum ersten Mal für ein Orgelkonzert ausgesucht worden, sie ist in diesem Jahr die einzige Barockorgel im Programmangebot des Festivals im Bereich Trier.

Die neue Weimbs-Orgel in St. Marien Rachtig ist ganz im Geiste Balthasar Königs erbaut. Auf diesem wunderschönen Instrument lädt der Wormser Domkantor Dan Zerfaß und künstlersicher Leiter des Rheinland-Pfälzer Orgelfestivals, zu einer musikalischen Reise durch sieben Länder bzw. Regionen des barocken Europa ein. Von Portugal (Pedro de Araujo) und Spanien (Cabanilles) geht die Reise über Italien (Scarlatti), Frankreich (J-F. Dandrieu), Süddeutschland (Muffat) nach den Niederlanden (Sweelinck) und Belgien (Cornet) und schließlich nach England (Purcell). Mit einer Vivaldischen Concertobearbeitung durch Johann Sebastian Bach, zeigt sich schließlich, dass die Musik schon immer die Nationen verbunden hat.

Der Kostenbeitrag einschl. Programmschrift beträgt fünf Euro. Der Kartenverkauf erfolgt eine Stunde vor Konzertbeginn im Turm der Rachtiger Marienkirche bei freier Platzwahl. Telefonische Vorbestellungen und Informationen sind möglich unter Tel. 06532-2351. Nach dem Konzert ergeht an die Besucher eine herzliche Einladung zum Weinausschank in der Weingasse zur Winzerwirtschaft Alfons Koppelkamm-Dusemund in Kirchennähe.

Dan Zerfaß, geb. 1968 in Simmern, war Schüler von Regionalkantor Franz Leinhäuser (Oberwesel). Sein Studium an der Musikhochschule in Frankfurt beendete er 1992 mit dem A-Examen als Kirchenmusiker und 1993 mit dem Konzertexamen als Organist. Prägende Lehrer waren vor allem Edgar Krapp (Orgel), Wolfgang Schäfer (Chor- und Orchesterleitung) und Godehard Joppich (Gregorianik). Meisterkurse bei Daniel Roth, Wolfgang Rübsam und Guy Bovet (Orgel), Egidius Doll, Peter Planyavsky und Theo Brandmüller (Improvisation) sowie Günter Ludwig (Klavier) ergänzten seine Ausbildung. 1989 wurde Dan Zerfaß Kirchenmusiker an St. Albert in Frankfurt und 1996 Regionalkantor der Diözese Mainz an St. Bonifatius in Bad Nauheim. Seit 1999 ist er Domkantor an St. Peter in Worms. 1993-1997 lehrte er Liturgisches Orgelspiel an der Musikhochschule in Karlsruhe. Seit 2003 hat er einen Lehrauftrag am Fachbereich Musik der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Darüber hinaus ist er als Orgelsachverständiger im Auftrag des Bistums Mainz tätig und arbeitet in der künstlerischen Leitung der „internationalen Orgelfestwochen im Kultursommer Rheinland-Pfalz". Bereits im Alter von 13 Jahren hat seine Konzerttätigkeit begonnen, die ihn inzwischen an viele bedeutende Orgeln Europas geführt hat. Neben Rundfunk- und Fernsehaufnahmen liegen verschiedene CD-Produktionen vor, darunter das gesamte Orgelwerk Robert Schumanns und ein Komponistenportrait von Petr Eben.



Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu Pressestimmen
Zurück zur Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig

eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 13.09.2006