Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 

- Pressestimmen -


Es stand in: 



Ausgabe 43/ 2004

Orgel-Förderverein St. Marien, Rachtig e.V.

DANKE!

Worte des Dankes - Vorsitzender des Orgel-Fördervereins St. Marien, Egon Kappes - zum Abschluss des "Abendlob" am Sonntag 3. Oktober 2004 anlässlich des Orgel-Richtfestes

"Zum Abschluss des Orgel-Richtfestes ist es mir ein Herzensanliegen, allen Dank zu sagen, die dieses Fest geplant, organisiert und heute aktiv gestaltet haben. Ein Dankeschön ist Pflicht an die Helferinnen und Helfer an den Verkaufsständen, die zum Teil schon seit 10 Stunden Dienst tun. Es sind Mitglieder des Verwaltungsrates, des Pfarrgemeinderates, des Orgel-Fördervereins und viele andere freiwillige Helfer, die sich spontan bereit erklärt haben, mit zu machen. Dank an die Spender von Kuchen, Wein, Federweißer und Zwiebelkuchen, Dank an Erwin Mühl und seine Frau aus Calau, für die "Spreewälder Gurkenaktion", Dank den jungen Leuten der "FZM Deutschherrenkeller" für den Betrieb des Bierstandes, Dank der Freiwilligen Feuerwehr für die Überwachung des Turmaufstiegs mit Werner Junglen, Dank dem Bläserensemble des Musikzuges Deutschherren, das es möglich machte, trotz anderweitiger Verpflichtungen, das "Morgenlob" zu Beginn des Tages musikalisch zu gestalten, dem Frauenchor des "Chorgesang Cäcilia" für die Mitgestaltung des "Abendlobes", und den Organisatoren dieser Feier, Dank an Thomas Morbach (Tom), Dank an Theresia Thiesen, Ingrid Krämer, Agnes Stülb, Annemarie Länger, wie auch an Hildegard und Hans Simon, Alfons Koppelkamm, Walter Eifel, Helmut Stülb und besonders an Franz Thiesen und viele andere, ohne die kaum ein Fest läuft.

Dank aber auch an alle, die mit der Besichtigung von Orgel, Empore und Turm ihr Interesse an unseren kirchlichen Einrichtungen bekundet haben und mit ihrem Verzehr das Fest zum Erfolg führten. Dank für jede ideelle und finanzielle Unterstützung, heute und in den vergangenen Jahren.

Ich bitte um Verständnis, wenn ich nicht alle nennen kann. Deshalb: In meinem nochmaligen DANKESCHÖN sind alle mit eingebunden und wir können uns gemeinsam über den Erfolg freuen. Es war - und Sie werden mir zustimmen - ein guter Tag für Rachtig. Vielen Dank!"

Der Vollständigkeit halber sollen die Dankesworte des Vorsitzenden in seinen Ansprachen zur Einweihung der Empore und beim "Morgenlob" ebenfalls erwähnt sein. Sein Dank galt Pfarrer Stephan Feldhausen, den 20 Helfern beim Abladen und Einbringen der Orgelteile am 20.09. und die gute Zusammenarbeit der heimischen Handwerker mit den Orgelfachleuten. Damit ist auch der Dank an Architekt Peter Berdi eingeschlossen, der sich gerade für eine gute Lösung bei der Empore eingesetzt hat. Zu danken ist den Gastfamilien für die Quartierbereitstellung der vier Orgelbauer, wie auch den Familien für die Einladungen zum Mittag- oder Abendessen. So konnten sich die Orgelleute aus der Eifel wie zu Hause fühlen, was sie auch dankbar anerkannten. Ein großartiges Gemeinschaftswerk!


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu Pressestimmen
Zurück zur Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig

eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 20.10.2004