Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 

- Pressestimmen -


Es stand in: 



Ausgabe 38/ 2004

Information des Orgel-Fördervereins St. Marien-Rachtig

Orgel on tour..

Bald können wir das Werk vollenden, das vor neun Jahren begann: 10 Monate nach dem Abbau der alten Orgel wird am Montag, 20. September 2004 ca. 15,30 Uhr die in der Orgelwerksstatt Weimbs in Hellenthal/Eifel gebaute "Neue Orgel im historischen Gewand" an der Pfarrkirche St. Marien Rachtig angeliefert. Die "über tausend" Einzelteile der Konigin der Instrumente mit fast 1700 Pfeifen werden sorgfältig von freiwilligen Helfern unter der Aufsicht von vier Orgelbauern in die Kirche gebracht und auf die Bänke gelagert. In den nächsten zwei Wochen erfolgt dann der Zusammenbau zu einem Ganzen. Die wichtigen Vorarbeiten der Emporensicherung und Erweiterung sind im Gange. Die Ankunft der Orgel am Montag wird mit Böllerschüssen und Glockengeläut angekündigt.

Der Kirchturm ist mit Fahnen geschmückt. Nach der Begrüßung folgt eine kleine Dankfeier in der Kirche. Das Gotteshaus bleibt dann für mehrere Tage geschlossen. Vor Beginn der Abladearbeiten lädt der Orgel-Förderverein zu einem kleinen Umtrunk ein. Das Konzept der neuen Orgel: Das ehemalige Orgelwerk aus dem Jahre 1739 ist vermutlich durch den berühmten Orgelbauer Baltha-sar Konig entstanden. Wie vielerorts auch geschehen, sind bis auf die Prospektpfeifen und die wesentlichen Gehäuseteile keine weiteren historischen Orgelteile mehr vorhanden. Jetzt entsteht ein neues Orgelwerk unter Verwendung des historischen Gehäuses und der originalen Prospektpfeifen in Anlehnung an die berühmten Werke der Familie König. Das Instrument ist als klassische Orgel konzipiert. Das groß besetzte Hauptwerk und das dahinter stehende Pedalwerk geben Gravität und Fundament. Das Rückpositiv wird in die Emporenbrüstung hinein gebaut und verleiht der Orgel Brillanz und Schärfe. Sowohl die Disposition (Zusammenstellung der 27 Register) als auch Stimmung und Intonation erinnern stark an die Instrumente des 18. Jahrhunderts, so wie auch das Äußere und insbesondere der Prospekt der Orgel. Die festliche Orgelweihe ist für Sonntag, 6. März 2005 geplant.


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu Pressestimmen
Zurück zur Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig

eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 16.09.2004