Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.

54492 Zeltingen-Rachtig
 

- Pressestimmen -


Es stand in: 




Ausgabe 49 / 2001

Orgel-Förderverein St. Marien Rachtig e.V.

Rachtig feiert sein Patronatsfest am 8., 9. und 16. Dezember 2001. Es ist das älteste Rachtiger Dorffest.

Der Deutsche Orden hatte durch seine Präsenz in Rachtig seit dem 13. Jahrhundert das Patronat über das Dorf und die Kirche seiner Hauptpatronin, der Gottesmutter Maria, übernommen. Der 8. Dezember, das Hochfest Mariens, wird deshalb heute noch gefeiert. Es ist nicht nur das Patronatsfest der Pfarrei Rachtig, sondern auch der Diözese Trier.

Weil nun das Fest immer in die Advent fällt, der früher als strenge ,,geschlossene Zeit" galt, in der öffentliche ,,Lustbarkeiten", wie Tanzmusik und andere Formen der Geselligkeit kirchlicherseits nicht gestattet waren, hat man in den 30er Jahren die eigentliche Kirmes auf den 2. Sonntag im Juli verlegt, wo sie seit 1975 als Weinkirmes mit Festzelt am Moselufer und großem Programm veranstaltet wird. Der 8. Dezember wurde weiter mit Festhochamt, geselligen Kellerproben und gutem Essen als sogenannte ,,Fresskirmes" begangen.

Der Orgelförderverein erweckte in seinem Gründungsjahr 1995 das alte Fest wieder zu neuem Leben. Es wurden seit dieser Zeit alljährlich kulturelle Weinabende, Konzerte und Unterhaltungsprogramme geboten. So ist das große moselfränkische Mundart-Festival des letzten Jahres mit der ,,Leiendecker Bloas' aus Trier den Rachtiger ,,Lempes Pleärzer" und anderen Akteuren noch vielen in guter Erinnerung.

Das älteste Rachtiger Dorffest hat auch in diesem Jahr wieder das eine oder andere vorweihnachtliche Schmankerl zu bieten und wirbt damit gleichzeitig für das Jahrhundertprojekt ,,Neue Orgel im alten Glanz".

Denn nach Vollendung des zweiten Renovierungsabschnittes der Pfarrkirche ist jetzt der Weg frei, das aus einer Vision Wirklichkeit wird und die König-Orgel wieder ihren früheren Glanz erhält. Verschiedene Vereine und Gruppen wirken an der Programmgestaltung des Festes mit. Denn nur in der Gemeinschaft liegt die Stärke. Und ein schönes Stück Gemeinschaft ist unser Patronatsfest.

Das Fest beginnt, der Tradition entsprechend, mit einem Festlichen Hochamt am Samstag, 8. Dezember, 17.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Marien und wird vom Musikverein Zeltingen-Rachtig musikalisch gestaltet.

Nachdem das Gotteshaus drei Monate wegen Maler- und Renovierungsarbeiten geschlossen war, präsentiert es sich nun wieder in wohl gelungener Schönheit handwerklicher Kunst. Die Sonderkollekte an diesem Tag ist für die Orgelerneuerung bestimmt.

Anschließend findet ab 19.00 Uhr im Sängerheim ein Festlicher Dorfabend zum Patronatsfest 2001 statt, ein zünftiger Moselabend um Wein, Mundart und Brauchtum unserer Moselheimat. Nach dem Begrüßungstrunk mit dem ,,Neien" dem ersten Wein des neuen Jahrgangs - bietet die gute Küche des Sängerheims den ,,Kirmesschmaus" an - eine kleine moselländische Spezialitätenkarte und andere schmackhafte Gerichte zum Wein. Ab etwa 20.00 Uhr begrüßt der Männerchor des „Chorgesang Cäcilia Rachtig“ die Festgäste mit stimmungsvollen Weinliedern, unterstützt von Bass-Bariton Paul Ehses. Winzermeister Edmund Becker wird mit seinen moselfränkischen Mundartbeiträgen im Roachter Platt vom Dorf- und Winzer – Alltag die Stimmung auflockern und wie an jedem Patronatsfest eine kleine Raritäten -Weinversteigerüng durchführen. Moselanerin Cilly Kehsler aus Pünderich, die viel zitierte Autorin in der sonntäglichen SWR4-Sendung ,,zehn bis zwölf“, schreibt Heiteres und Besinnliches in Lyrik und Prosa und liest aus ihren Werken u.a. ihr neues Erfolgsgedicht ,,Auf gut deutsch" . Ein besonderer Höhepunkt des Abends wird der Auftritt des Mundart-Kabarettisten Peter Friesenhahn sein. Er ist durch seine offenen und trefflich geschilderten ,,Geschichten aus dem richtigen Leben" und seinem Moselfränkischen Kabarett" nicht zuletzt über den Südwest-Rundfunk weit über die Grenzen bekannt und vereinigt verschiedene Eigenschaften in sich, weil er sich als Pianist, Organist, Komponist, Liedermacher, Kabarettist und - Moselaner versteht. Die Freunde des Weines können in einer eigens eingerichteten ,,Weinprobierecke" 20 Weine der Jahrgänge 1999, 2000 und 2001 verkosten. Dem alten Brauch folgend, der früher von den Winzern nach dem Herbst gepflegt wurde, sich gegenseitig zur Kellerprobe einzuladen, wollen die Organisatoren in neuer Form fortsetzen. Dabei sind auch Weine, die mit der aktuellen Methode der ,,Kaltvergärung" hergestellt wurden.

Alles in allem, ein herzhaft erfrischender Abend im Rachtiger Advent, dem man nicht versäumen sollte. Der Eintritt ist frei. Für die Leistungen ist ein entsprechender Kostenbeitrag erwünscht, der dem ,,Projekt Orgel“ zugute kommt. - Ein herzliches Willkommen!

Am nächsten Tag, Sonntag 9. Dezember findet im Pfarrhof und Pfarrheim der Patronats - Familiennachmittag statt. Frische Waffeln und Glühwein, der traditionelle Kirmes - Kaffee mit selbstgebackenen Kuchen organisiert durch verschiedene Frauengruppen der Pfarrei, Adventssingen und ein kleiner Basar mit Geschenkartikeln, dem sich ein Dämmerschoppen anschließt, runden den Festtag ab.

Schließlich lädt der Orgel-Förderverein am 3. Adventssonntag, 16.12., 17.00 Uhr in die Pfarrkirche St. Marien ein, zu einer Besinnlichen Feierstunde mit Adventskonzert. Lieder und Musik zur Entspannung, Texte zum Nachdenken. Es wirken mit der Pop and Soul - Chor Zeltingen-Rachtig, Flötenschüler-Gruppen mit Theresia Thiesen, Josef Thiesen Orgel, Alina Stülb Violine, Diakon Hermann Hower, Tenorhorn, einem Posaunen - Trio und Bläser-Sextett des Musikzuges Deutschherren und andere. Eintritt frei.

 


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zu Pressestimmen
Zurück zur Homepage
Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig

eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 23.12.2001