Orgel-Förderverein St. Marien-Rachtig e.V.
54492 Zeltingen-Rachtig

- Termine -

Am. 9. November um 19 Uhr feiert St. Marien, Rachtig
den Abschied der alten Orgel.

Ein beschwerlicher Weg

Nach über acht Jahren reger Aktivitäten wird jetzt aus einer Vision Wirklichkeit: die "Neue Orgel im historischen Gewand" kommt. Die Auftragsvergabe an einen erfahrenen Orgelbauer ist erfolgt, das Genehmigungsverfahren beim Bischöflichen Generalvikariat abgeschlossen und die Finanzierung gesichert. Ein Grund zur Freude für die Pfarrei und alle, die sich für das Gelingen eingesetzt haben.

Sie sind eingeladen

Und ein guter Grund zu einer historischen Feierstunde mit Andacht, zu der Pfarrer Feldhausen, der Verwaltungsrat und der Orgel-Förderverein Sie ganz herzlich einladen. Am Sonntag, dem 9. November 2003 um 19 Uhr, wird Organist Josef Thiesen, unterstützt durch ein Blechbläser-Ensemble des Musikzuges Deutschherren, zum Abschied noch einmal alle guten und klangvollen Register der Orgel erklingen lassen. Und mit dem letzten Orgelton wird gleichzeitig der Beginn des Neuen eingeleitet. Denn ab Dienstag, dem 11. November wird das alte Orgelgehäuse abgebaut. Die verwendbaren Teile gehen in die Werkstatt der Orgelbaufirma Weimbs und kommen restauriert wieder, den Rest übernimmt der polnische Orgelbauer Drozdowicz, der sie in einer polnischen Kirchengemeinde wieder zu neuem Leben erwecken will.

Zukunftsmusik

Mit Posaunen, Hörnern und Trompeten sowie den letzten Klängen verabschieden wir die altgediente Kirchenorgel, um sie nach einer Bauphase von einem Jahr wieder in neuem Glanz und vollen Klangen auf einer angepassten Empore zu erleben. Den Ersatz während der Bauphase übernimmt eine kleine Orgel in der Nähe des Altares.

Pfarrgemeinde St. Marien Rachtig,
für den Verwaltungsrat: Pfr. Stephan Feldhausen
für den Orgel-Förderverein: Egon Kappes


Als Nachtrag: Bilder von Marita Blahak:


Zurück zum Seitenanfang
Zurück zur
Homepage

Diese Seite hat erstellt: Hans-Heiko Stein, Deutschherrenstr. 49, 54492 Zeltingen-Rachtig
eMail an: HHStein@web.de
Datum der letzten Überarbeitung: 16.11.2003